Heizvarianten für unsere SPA-Badefass-Serie und Unterschiede

Wasserheizung


Jeder echte finnische Whirlpool der SISU-SPA-SERIE kann mit einem Warmwasserbereiter ausgestattet werden: Holzofen (15 oder 25 kW), Gaswarmwasserbereiter (24 kW) oder elektrischer Durchlauferhitzer (1x3 kW oder 2 x 3 kW), die sich auf der Aussenseite des Whirlpools befinden. Dies ermöglicht es, den nutzbaren Raum im beheizten Hottub zu vergrößern und eine schnelle und gleichmäßige Erwärmung des gesamten Volumens mit einer Wassertemperaturdifferenz von bis zu 5-6 °C sicherzustellen! Es ist möglich, zwischen verschiedenen Arten der Warmwasserbereitung in einem Badefass zu wählen oder eine Kombination davon zu verwenden.


Der elektrische Warmwasserbereiter für das Badefass mit Thermostat sowie der Warmwasserbereiter ohne Thermostat haben eine Leistung von 3 kW, was eine Warmwasserbereitungsrate von 1-2 °C/h ergibt.

Elektroheizung1spa
Elektroheizung2spa

Externe Holzöfen sorgen für eine gleichmäßige Warmwasserbereitung nach dem Thermosiphon-Prinzip. Wir bieten Öfen mit zwei Leistungstufen in der Spa-Serie an: 15 kW und 25 kW. Um den Wärmeverlust zu reduzieren, empfehlen wir die Verwendung eines Thermodeckels. Der externe Warmwasserbereiter für die Holzheizung ist sicherer als Tauchöfen, da keine Gefahr besteht, dass ein heißes Teil des Ofens berührt wird. Die externe Heizung spart Platz im heißen Fass und ermöglicht die Verwendung eines kleineren beheizten Fasses für mehr Personen. Dies erleichtert auch die Wartung und Reinigung erheblich.

Holzofen15kW
Holzofen24kw

Der hocheffiziente Gaswarmwasserbereiter wurde speziell für Badefässer und Ofuro entwickelt und hat eine Leistung von 24 kW, was eine Warmwasserbereitung von bis zu 15 °C/h (Ofuro/Relax) gewährleistet. Als Gasbrennstoff wird wird Propan (30 mbar) oder Methan (20 mbar) verwendet. Der Gaswarmwasserbereiter verfügt über einen automatischen Auslösemechanismus, der die Temperatur auf einem bestimmten Niveau hält. Um den Wärmeverlust zu reduzieren, empfehlen wir die Verwendung eines Thermodeckels.

Gasheizung1
Gasheizung2

Für eine rationelle Nutzung und Verkürzung der Wasserheizeit ist es immer möglich vorherzusagen wie viel Wasser anfänglich in den Hottub gegossen werden sollte. Es ist zu beachten, dass das Volumen einer Person den Wasserstand um durchschnittlich 5 cm erhöht. (z. B. Badefass mit einem Durchmesser von 150 cm)

Prinzipholzofen1

NUR in SPA-Holzbadewannen ist die Wassertemperatur im gesamten Innenvolumen des Fasses fast gleichmäßig!


Nur Besitzer von Badefässern und Hottub der SISU-SPA-Serie haben keine Probleme mit der ungleichmäßigen Erwärmung des Wassers in der Wanne.


Um einen unserer Wettbewerbsvorteile zu verstehen, ist hier ein Beispiel der "gleichmäßigen" Erwärmung von Wasser in Holzwannen anderer Hersteller/anderer Serien (Badefass mit Kunststoffwanne (Standardserie) Holzbadefässer (Standardserie):


Variante 1: Badefass mit Innenofen

Badefassinnnenofenheizvariante

Variante 2: Badefass mit Außenofen

Badefassaussenofenvariante

Variante 3: Badefass mit integrierten Ofen von außen zu befeuern

Badefassinnenofenaussenbefeuern

Variante 4: Badefass mit Außenofen

Badfassaussenofenvariante2

Dies erklärt warum Sie bei den Varianten 1 - 4 ein Paddel für die gleichmäßige Warmwasserverteilung brauchen und bei der Spa-Serie von SISU-SAUNA nicht

ACHTUNG!!!


In einigen Bundesländern wurde der Betrieb von Holzöfen untersagt.


HotTub / Badefässer / etc. fallen in den Anwendungsbereich der Verordnung über kleine und mittler Feuerungsanlagen (1. BImSchV).


Hot Tubs sind "Feuerungsanlagen" im Sinne des § 2 Nummer 5 der 1. BImSchV und fallen damit grundsätzlich gemäß § 1 Absatz 1 in den Anwendungsbereich der 1. BImSchV. Sie sind nicht gemäß § 1 Absatz 2 der 1. BImSchV von der Geltung der §§ 4 bis 20 sowie §§ 25 und 26 dieser Verordnung befreit. Hot Tubs fallen auch nicht unter den Begrieff "Einzelfeuerungsanlage" (§ 2 Nummer 3 der 1. BImSchV) denn es wird kein Aufstellungsraum beheizt.


Nach geltender Rechtslage kann die jeweilige zuständige Behörde auf Grundlage des § 22 der 1. BImSchV sachgerechte Einzelfallentscheidungen zu Hot Tubs treffen.

Mobile Website             Terms & Conditions             Datenschutz

Sigelaustria2mobil

© SISU-SAUNA 2008